Softwalkerplatte

Softwalkerplatte

Softwalkerplatte

Die flachen Softwalker-Platte geben dem Pferd das Gefühl, auf ganz weichem Boden zu stehen. 
Die Softwalker-Platten sind aus talgfreiem Gummigranulat hergestellt und haben eine Gewebeverstärkung in der gesamten Platte. 
Weiterhin nimmt die Softwalker-Platte dem Huf den Druck von der Sohle und erleichtert somit die Auffussung, wobei die Stellung erhalten bleibt (normale Winkelung).

 

Die flache Softwalker-Platte gibt besonders Linderung bei: 

  • Hufbeinprellung
  • Hufrissen
  • empfindlicher Sohle
  • zum Schutz vor Hufentzündung (z.B. Hufgeschwüren)
  • bei zu kurzen Hufen

Die keilförmige Softwalker-Platte ist besonders geeignet bei: 

  • Hufrollenentzündung
  • Sehnenschäden
  • schmerzhaften Stoffwechselstörungen

 

 

Anwendung:

Wenn der Huf schmerzt!
Die Softwalker-Platten helfen dem Pferd bei Schmerzen rund um den Huf und ermöglichen in vielen Fällen ein Auftreten trotz Erkrankung.
Sie sind kein alleinigesTherapiemittel, können aber Behandlungen unterstützen.

Die flachen und keilförmigen Softwalker-Platten sowie die Keilstreifen können auf unterschiedliche Art und Weise am Huf fixiert werden. Entweder durch Kleben, durch Klebeband oder auch mittels Castverband.

Achtung!

Für alle Methoden ist es gleichermaßen wichtig, die zu bearbeitenden Hufflächen sorgfältig zu säubern. Legen Sie sich alle erforderlichen Werkzeuge und Materialien vor der Bearbeitung sortiert bereit, da ein schnelles und sauberes Arbeiten Voraussetzung für die Haltbarkeit der Softwalker-Platten ist.
Bitte zügig verarbeiten. Der Kleber ist innerhalb von 60 bis 120 Sekunden aushärtend.

 

Vorbereitung:

Zum Säubern der Klebeflächen am Huf verwenden Sie am besten eine Hufraspel oder eine Drahtbürste und einen trockenes Tuch oder Bürstchen. Es dürfen keine Reste von Nässe oder Schmutz mehr vorhanden sein.

Platten aussuchen:

Wählen Sie die zu verarbeitenden Platten nach der geeigneten Größe passend zur Hufgröße aus. Sie können zwischen 9 verschiedenen Größen wählen (genaue Größenangaben finden Sie in der Produktbeschreibung). 

Die Platte muss dann auf der späteren Klebefläche mittels Feile oder Drahtbürste aufgeraut werden und von Schmutz und Fett frei sein. Arbeiten Sie hierbei schon mit Handschuhen, wenn Sie die Platten kleben wollen.

Das Anbringen der Platten:

Nach dem Vorbereiten der Hufe und Platten wird der Kleber auf die Tragfläche des Hufes aufgetragen und einmassiert. Mit den Tragflächen der Platten genauso verfahren.

Danach wird nochmals eine Klebewulst auf die Klebefläche der Platte aufgebracht. Dann wird die Platte sofort auf die Hufsohle gedrückt. Bitte sofort genau ausrichten und ca. 2-5 Minuten trocknen lassen. Durch vorheriges Erwärmen der Klebefläche kann die Trocknungszeit verkürzt werden. Den Huf erst nach dem Trocknen absetzen.

Überstehende Stücke der Platten können mit einem Hufmesser oder einem anderen geeigneten Messer abgeschnitten werden. Die Softwalker-Platten sind nach der Austrocknung sofort voll belastbar.

Die Keilplatten sind genauso wie die flachen Platten anzuwenden. Die Keilstreifen können vorab auf die Platten aufgeklebt oder von unten an die bereits angeklebte Platte angebracht werden.

Die Softwalker-Platten können auch mit einem Klebeband oder Castverband angebracht werden. Falls es nicht möglich ist, ein vorhandenes Hufeisen abzunehmen, können die Soft- Walker Platten  auch unter dem Hufeisen angebracht werden. Auch hier ist die Anbringung durch Kleben, Klebeband oder Castverband möglich. Der Hohlraum zwischen Hufeisen und Huf kann mit Hufpolster oder Hanf angefüllt werden.

Das Locheisen:

Bei Hufgeschwüren oder Entzündungsherden im Huf ist es angebracht ein Loch mittels Locheisen in die Platte zu stanzen um diese Bereiche im Huf zugänglich zu machen. Das ausgestanzte Plättchen dient dann als „Stopfen“ und kann zu Revisionszwecken herausgenommen werden.

Zubehör:

Klebestreifen zum Herstellen eines Keils
Klebepistole
Kleber mit Handschuhen und 2 Spitzen
Locheisen 20 mm

Wichtig:

Softwalker-Platten sind kein Ersatz für Hufeisen oder sonstige Hufschuhe. Sie sind zur vorübergehenden Anwendung geeignet um dem Pferd bei Schmerzen Erleichterung zu geben. Sie halten bei leichter Schrittarbeit zwischen 14 und 20 Tage.